PlanModul – Wohnüberbauung „beim Morgenthal“, Hirzel

Der bewährte Mauerstein, der das Arbeiten deutlich vereinfacht und viele Abläufe beschleunigt.

Wenn etwas neu auf dem Markt ist, sind die meisten skeptisch. Nur gut, gibt es auch Leute wie Bernhard Kistler, die den Versuch wagen. Denn der Einsatz von PlanModul zahlt sich aus.

Wohnüberbauung „beim Morgenthal“, Hirzel

«Anfangs war ich skeptisch, dann dachte ich mir, probier‘s doch mal aus bei einem Einfamilienhaus. Damit war ich so zufrieden, dass ich mich an eine Wohnüberbauung gewagt habe. Und auch hier hat sich PlanModul restlos bewährt», sagt Bauunternehmer Bernhard Kistler.
 
Denn viele Arbeitsabläufe sind stark vereinfacht und die Baustelleninstallation geht viel schneller, da es deutlich weniger Gerätschaften und Mulden braucht. Auch beschäftigen zwei Maurer nur einen Handlanger, weil nur ein Bruchteil der gewohnten Mörtelmenge benötigt wird. Und: «Die Wände werden ausserordentlich gerade und weisen keine Überzähne auf, was die Arbeit für den Gipser erleichtert. Auch die gewünschte Höhe kann perfekt erreicht werden.»
 
 
Bauherr B. Kistler Bau AG, Lachen
Architekt Cube Baumanagement AG, Altendorf
Produkt Planmodel, Mauerwerk mit Dünnbettmörtel
Menge 4‘000 m²
Baujahr 2012 / 2013
 

PlanModul - Wohnüberbauung "beim Morgenthal", Hirzel

PlanModul - Wohnüberbauung "beim Morgenthal", Hirzel

PlanModul - Wohnüberbauung "beim Morgenthal", Hirzel

PlanModul - Wohnüberbauung "beim Morgenthal", Hirzel

PlanModul - Wohnüberbauung "beim Morgenthal", Hirzel

Verwandte Inhalte