Porotherm – Wohnüberbauung Schwanenpark, Siebnen

Das monolithische Einsteinmauerwerk aus Porotherm T7 erfüllt sämtliche Anforderungen an die Statik und die Bauphysik.

Besonders in Eigentumswohnungen möchte man sich wohlfühlen. Neben dem Raumklima spielt dabei auch die Schalldämmung ein grosse Rolle. Der Porotherm erweist sich bei beiden Ansprüchen als idealer Mauerstein.

Wohnüberbauung Schwanenpark, Siebnen

Auf einem rund 3800 Quadratmeter grossen Areal entstehen vier über Gassen miteinander verbundene Häuser mit insgesamt 37 Eigentumswohnungen. Die durchdachte Architektur integriert die an zentraler Lage in Siebnen gelegenen Neubauten elegant ins Ortsbild. Grosser Wert wurde auf die Wohnungsgrundrisse sowie die Einteilung der Wohnräume gelegt, um für jede Wohneinheit sowohl eine optimale Belichtung als auch eine geschützte Privatsphäre zu schaffen. Gerade diesbezüglich weist der im Schwanenpark verwendete Porotherm grosse Vorteile auf, wartet er neben den statischen und thermischen Stärken doch auch mit sehr guten Schalldämmwerten auf.
 
 
Bauherrschaft Imosphere AG, Wollerau
Architekt Güttinger Baumanagement AG
Produkt Porotherm T7, Breite 365 mm
Baujahr 2014
 
 

Porotherm T7 - Wohnüberbauung Schwanenpark, Siebnen

Porotherm T7 - Wohnüberbauung Schwanenpark, Siebnen

Porotherm T7 - Wohnüberbauung Schwanenpark, Siebnen

Porotherm T7 - Wohnüberbauung Schwanenpark, Siebnen

Verwandte Inhalte