Projekt: Atlas House, Niederlande

Dieses am Rand eines typischen suburbanen Neubaugebiets in Eindhoven gelegene Haus mit Garten fügt sich auf den ersten Blick nahtlos in seine Umgebung ein und erfüllt als weisses, kubisches Bauwerk die lokalen Bauvorschriften. Bei näherer Betrachtung jedoch erkennt man ein raffiniertes Zusammenspiel von Masse und Material, das alle Konventionen in Frage stellt. Das Gebäude ragt monolithisch bis zur maximal zulässigen Bauhöhe auf. Die abrupte und subtile Kurvatur der Dachkanten erweckt den Eindruck, das Haus sei von einer Last befreit worden und schafft so eine kraftvolle Form in diesem neuem Umfeld. Daher auch der Name des Gebäudes: Atlas-Haus.
 
Das Atlas-Haus wurde aus einfachsten Baumaterialien errichtet und ist ein Beispiel für perfekte Kontrolle beim Einsatz dieser Materialien. Das Gebäude besteht aus roten Ziegeln mit groben, hervorquellenden Fugen. Die Ziegel bleiben im unteren Bereich des Gebäudes sichtbar, während der obere Teil in heller Farbe gehalten ist.
 

„Die Ziegel spielen in diesem Haus eine ambivalente Rolle. Sie sind einerseits ein sehr konventionelles Material, mit dem jeder umgehen kann, andererseits ermöglichen sie auch kontroverse Lösungen.“ – Sandor Naus, Monadnock

 
Da die Oberflächen im Aussen- und Innenbereich des Hauses nur minimal bearbeitet werden, bleiben die einfachen Baumaterialien, aus denen es besteht, sichtbar.
 
Projektname Atlas House
Architekt MONADNOCK, Niederlande
Lage Eindhoven, Niederlande
Bauzeit 2015 - 2016
Nominierungskategorie Feeling at home
Zweck Einfamilienhaus
Nutzfläche 146 m2
Ziegelart Fassadenziegel
 

Gewinner der Kategorie Feeling at home

Gewinner der Kategorie Feeling at home

Gewinner der Kategorie Feeling at home

Gewinner der Kategorie Feeling at home

Verwandte Inhalte