Projekt: Die alte Kirche von Vilanova de la Barca

Die Kirche von Vilanova de la Barca im Herzen Kataloniens wurde im 13. Jahrhundert hauptsächlich im romanischen Stil errichtet. Die Spitzbögen und die Apsis lassen aber auch gotische Einflüsse erkennen. Während des spanischen Bürgerkriegs im Jahr 1936 wurde die Kirche schwer beschädigt. Über 80 Jahre lang lagen die Mauern in Trümmern. Erst 2009 entschloss man sich, den Verfall zu stoppen und die Kirche im aktuellen Zustand zu bewahren.
 
Die Architekten schlugen vor, die ursprünglichen Umrisse des Bauwerks wiederherzustellen und die frühere Kirche auf diese Weise als Mehrzweckhalle für Ausstellungen und Konzerte zu verwenden. Der Baustoff Ziegel spielt in diesem anspruchsvollen Renovierungsprozess eine entscheidende Rolle. Die neue Gebäudehülle, die die Reste der alten Mauern sichert, besteht aus zweischaligem Ziegelmauerwerk mit lockerem Versatz. An der Aussenfassade ist das Mauerwerk durchlässig, während für die innere Wand eine solide gemauerte, jedoch luftig erscheinende Schicht Hohlblockziegel gewählt wurde.
 

„Wir haben die Ziegel bewusst auf eine Art verwendet, die eine Verbindung zur lebendigen Vielfalt der alten, schweren Natursteinblöcke herstellt.“ – AleaOlea architecture & landscape

 
Die Wiederbelebung von Vilanova de la Barca ist ein ungewöhnlicher Ansatz für den Umgang mit historischer Bausubstanz. Das Projekt zeigt, wie vielseitig und anpassbar Ziegel als Baustoff sind. Es eröffnet einen einzigartigen Dialog zwischen Gegenwart und Geschichte.
 
 
Projektname Die alte Kirche von Vilanova de la Barca
Architekt Alea Olea architecture & landscape, Spanien
Lage Lleida, Spanien
Bauzeit 2015  - 2016
Nominierungskategorie Building outside the box
Zweck Veranstaltungszentrum
Nutzfläche 92 m2
Ziegelart Fassadenziegel, Dachziegel
 

Special Prize Winner

Special Prize Winner

Special Prize Winner

Special Prize Winner

Special Prize Winner

Special Prize Winner

Verwandte Inhalte