Neubau Klinik Königsfelden wird mit Porotherm S8 ausgeführt

Für die Gesamtsanierung der Psychiatrie in der Klinik Königsfelden wurde auf monolithische Architektur gesetzt.

Das Projekt umfasst den Neubau für die stationäre Erwachsenenpsychiatrie sowie eine sanfte Renovation des Hauptgebäudes.

Neubau Klinik Königsfelden

Damit die PDAG in Königsfelden auch in Zukunft zeitgemässe Behandlung anbieten kann, müssen bestehende Gebäude saniert und Neubauten errichtet werden. Teilprojekt 1 umfasst den Neubau für die stationäre Erwachsenenpsychiatrie sowie eine sanfte Renovation des Hauptgebäudes. Mit dem Projekt «Magnolia» konnten huggenbergerfries Architekten den Wettbewerb für sich entscheiden.
 
Der Neubau, dessen Bezug für 2020 vorgesehen ist, wird mit dem Einsteinmauerwerk Porotherm S8 ausgeführt. Da «Magnolia» über keine tragenden Innenwände verfügt, lagern Decken mit 10 m Spannweite, die in Betonierabschnitten von 30 m ausgeführt werden, ohne zusätzliche Stützkomponenten auf den monolithischen Fassaden. Mit regulärem Einsteinmauerwerk sind solche Herausforderungen unmöglich zu bewältigen. Für die statisch optimierten Steine der Porotherm S-Serie stellen solche Belastungen, ebenso wie die Gewährleistung der Erdbebensicherheit, jedoch kein Problem dar.
 
 
Architekt huggenbergerfries Architekten AG
Produkt Porotherm S8, Breite 490 mm und 425 mm
Menge  2200 m2
Baujahr 2014 - 2020
 
 

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Porotherm S8 - Psychiatrische Klinik Königsfelden

Verwandte Inhalte