Schallschutz

Bei mehrgeschossigen Bauten sind hohe Schalldämmeigenschaften gefragt. Bei Porotherm wirkt sich der Dämmkern aus Perlit nicht nur positiv auf die Wärme-, sondern auch auf die Schallschutzeigenschaften des Leichtbacksteins aus.

Porotherm erfüllt nicht nur hohe U-Wert-Anforderungen, sondern er gewährleistet gleichzeitig auch einen komfortablen Schallschutz. Dank geschlossenen Kammern und der absorptionswirksamen Füllung wird ein bewertetes Schalldämmmass Rw von bis zu 46 dB erreicht.
 
Das hohe Schalldämmmass von Aussenwänden aus Porotherm vermindert die horizontale Schalllängsleitung (Flankenübertragung) und trägt damit massgeblich zum Erreichen der geforderten Schalldämmung zwischen angrenzenden Wohnungen bei.
In vertikaler Richtung, bei der Übertragung von Geschoss zu Geschoss, übertrifft Porotherm mit einem Schalldämmmass von mehr als 55 dB sogar die erhöhten Anforderungen der Norm SIA 181.
 
Dies sorgt auch in Städten und Agglomerationen für Ruhe. Sowohl gegen Immissionen von aussen wie Emmissionen von innen - von Etage zu Etage und von Wohnung zu Wohnung.