Statik

Porotherm setzt mit seiner hohen Druckfestigkeit einen neuen Meilenstein in der modernen Massivbauweise. Die wärmedämmenden Leichtbacksteine erlauben einen einschaligen Fassadenaufbau auch bei mehrgeschossigen Bauten.

Die Steine Porotherm T7 und T8 sind dabei in thermischer Hinsicht optimiert, während die Steine Porotherm S8 und S9 beste Resultate bei Schall und Statik bringen. Der neue Porotherm S8 bringt zudem auch bezüglich Wärmedämmung eine klare Verbesserung. Gerade bei den Mehrfamilienhäusern sind hohe Festigkeitswerte des Mauerwerks nötig. Beim Porotherm S9 und FZ9 überschreiten diese mit einer Druckfestigkeit von 5.0 N/mm2 die nach SIA-Norm 266 geforderten Mindestwerte bei MBL von 1.8 N/mm2 für nichtdeklariertes Mauerwerk markant. Porotherm ermöglicht dadurch, mehrgeschossige Gebäude zu realisieren. Darüber hinaus können unter Einsatz der Erdbeben-Bemessungssoftware «promur» Gebäude mit Porotherm erdbebensicher nachgewiesen werden. Bestimmend sind hierfür die abzutragenden Lasten und die Geometrie des Grundrisses.